© ProWeb-Zemke 

Gartenbauverein Bad Höhenstadt e.V.

Aus dem Vereinsleben 2017

weiter >>>
24.03.2017 Garten- und Kräutergeheimnisse Frühlingsversammlung des Gartenbauvereins Bad Höhenstadt.  Tips für den Garten, aber auch Anregungen für die Grabpflege standen im Zentrum der Frühjahrsversammlung des Gartenbauvereins. Der Vorsitzende des Vereins für Gartenbau und Landespflege, Thomas Elter, begrüßte im Vereinslokal Stopfinger neben 40 Mitgliedern besonders den Referenten, Gärtnermeister Bruder Heinz Thyen, Geschäftsführer der Klostergärtnerei Fürstenzell. Elter gab bekannt, dass der Ausflug zu Irinas Tomatenhof nicht stattfindet. Statt dessen wird ein Ausflug nach Pleiskirchen zu Theresia Hellbauers Garten- und Kräutergeheimnissen angeboten. Termin ist Samstag, 26. August. Danach gab er einen Rückblick auf die Aktivitäten von Vorstandschaft und Mitgliedern. Dabei erwähnte er die Besichtigung der Blumen- Gärtnerei Peschl in Neuhaus, die Kräuterwanderung mit Renate Wimmer, das Kartoffelklauben mit den Kindern und das Grillfest an der Blockhütte. Es folgte der Kassenbericht von Claudia Haselberger. Die Kassenprüfung erfolgte durch Josef Weindl, der eine einwandfreie Kassenführung bestätigte. Monika Draxler wurde für 15-jährige Vereinszugehörigkeit mit der Ehrennadel in Bronze geehrt, Hildegard Kirschner und Jutta Kreilinger bekamen für 25 Jahre die Ehrennadel in Silber. Über Grabpflege und Dauergrabpflege hielt Bruder Heinz Thyen einen Vortrag. Er sprach über die Bepflanzung und gab Tips zur Gartenarbeit.
08.2017 Gartler ließen es sich gut gehen Bad Höhenstadt. Bei einem Gottesdienst, den Pfarrvikar Pater Joseph in der Pfarrkirche zelebrierte, fand die Kräutersegnung statt. Rund 130 Kräuterbuschen hatten die Vorstandsdamen des Gartenbauvereins aus den zahlreich gespendeten Heilkräutern gebunden. Diese fanden nach dem Messopfer reißenden Absatz, aus dem Erlös kommen 300,- Euro krebskranken Kindern über die „Kinderhilfe Holzland“ zugute. Besonderen Glanz erhielt das Hochfest in dem gut besuchten Gotteshaus durch die musikalische Gestaltung durch den Aushamer Viergesang. Nach dem Messopfer begrüßte der Vorsitzende des Gartenbauvereins, Thomas Elter, viele Besucher an der Blockhütte am Brummerweiher zum Grillfest.
November 2017 Vögel der Heimat Bad Höhenstadt. Dass 40 Mitglieder zum Vortrag von Referent Johann Hufnagl gekommen waren, freute den Vorsitzenden des Vereins für Gartenbau und Landespflege, Thomas Elter. Nach einem Rückblick auf das abgelaufene Gartenjahr bedauerte der Vorsitzende, dass das Saftpressen mangelnder Obsternte leider ausfiel. Dafür wollte man aber, sowohl mit einem Kinder- als auch mit einem Erwachsenen-Programm, gleich beim Beginn des Jahres 2018 voll durchstarten. Dabei wird sicher das beliebte Grillfest an der Blockhütte am Brummerweiher wieder zu den Höhepunkten gehören. In einem informativen Vortrag über „Vögel der Heimat – gestern und heute“ weckte der fachkundige Referent Johann Hufnagl aus Neuhaus am Inn das Interesse der Zuhörer. Erstaunt war man aber auch über die Artenvielfalt und über die Vorstellung von Vogelarten, die man in unserer Gegend kaum oder nur selten zu Gesicht bekommt. Kritisch beleuchtete der Vogelkundler die Umweltverschmutzung und die Veränderung unserer Umwelt und die Auswirkungen auf die Vogelwelt. Dazu gab es auch eine lebhafte Diskussion, bei der der Ornithologe mit vielen Fragen konfrontiert wurde. Bei der obligatorischen Tombola konnten sich drei Mitglieder als Dankeschön des Gartenbauvereins, wieder über herbstliche Gestecke freuen. Diesmal gab es drei Orchideengestecke, die Elisabeth Kapsner, Renate Achatz und Inge Schneidhuber gewonnen haben. Abschließend verwies Thomas Elter auf das Adventskranzbinden am 30. November von 17 bis 20 Uhr im Haus des Sports.
Dezember 2017 Gartler stellen Christbaum auf Bad Höhenstadt. Schon zur Tradition gehört es beim Gartenbauverein, dass der Vorsitzende, Thomas Elter, seine Mitglieder in das Haus des Sports einlädt, um dort Adventskränze zu binden. Das benötigte „Grünzeug“ stellt der Verein zur Verfügung. Außerdem hatte die Vorstandschaft die 20 fleißigen Helferinnen mit Lebkuchen, Stollen und Glühwein überrascht. Am Adventssamstag traf sich das Vorstandsgremium heuer bereits zum vierten Mal, um am Dorfbrunnen einen Christbaum aufzustellen. Der stattliche Baum wurde von Thomas Elter aus seinem Garten spendiert. Der Heimatverein und der Gartenbauverein dekorierten zudem gemeinsam den Dorfbrunnen weihnachtlich.
Oktober 2017 Gartler spenden für Kinderhilfe „Holzland“ Bad Höhenstadt. Anlässlich des Festes „Mariä Himmelfahrt“ hatten die Vorstandsdamen des Gartenbauvereins aus den zahlreich gespendeten Heilkräutern rund 130 Kräuterbuschen gebunden. Diese fanden reißenden Absatz. Aus dem Erlös überreichte nun die Kassiererin des Vereins „Kinderhilfe Holzland“, Peter Stuiber, einen Scheck in Höhe von 300 Euro. Das Geld kommt zu 100 Prozent bedürftigen Familien in der Region zugute.