© ProwebZemke 2014 

Gartenbauverein Bad Höhenstadt e.V.

Aus dem Vereinsleben 2014

Frühjahrsversammlung 2014: Ein Vortrag über Rosen und Mitgliederehrungen standen im Mittelpunkt bei der Frühjahrsversammlung des Vereins für Gartenbau und Landespflege Bad Höhenstadt. Vorsitzender Thomas Elter gab vor 51 Mitgliedern im Gasthaus Stopfinger einen Rückblick auf die Aktivitäten. Dabei erinnerte er an die Zwei-Tages-Fahrt nach Sachsen, von der 58 Mitglieder begeistert waren, das Grillfest an der Blockhütte und verschiedene Pflegemaßnahmen, die der Verein im Dorf erledigte. Für den von Claudia Haselberger detailliert vorgetragenen Kassenbericht gab es Beifall. Die von Josef Weindl geprüfte Kasse fand zustimmende Billigung. Interessantes über die „Königin der Blumen“ berichtete Floristik-Meisterin Renate Peschl-Brummer aus Neuhaus am Inn. Sie gab Tipps zur Pflege von Rosen. Die Gartler bekamen von der Fachfrau viele interessante Anregungen. Bürgermeister Fran Lehner würdigte die Aktivitäten der Höhenstädter Gartler und hob das Engagement des gesamten Vorstandes hervor. Zusammen mit Vorsitzendem Thomas Elter und dessen Stellvertreter Klaus Hutflesz zeichnete Lehner Jürgen Oswald für zehnjährige Mitgliedschaft aus. Für 25 Jahre Vereinstreue wurden Thekla Goder, Luise Sickinger, Josef Putz und Josef Weindl ausgezeichnet, und auf 40 Jahre Mitgliedschaft können Marianne Hirschenauer, Olga Huber und Elisabeth Kapsner zurückblicken. Abschließend erinnerte der Vorsitzende an die Busfahrten am 6. April nach Wels zur Messe „Blühendes Österreich“ und am 18. Mai zur Landesgartenschau in Deggendorf.
Vereinsausflug zur Landesgartenschau nach Deggendorf: Es riecht nach Frühling und somit beschlossen wir, eine Tagesfahrt zur Landesgartenschau nach Deggendorf zu organisieren. Am 18.05.2014 fuhren 23 pflanzenhungrige Dorfbewohner mit dem Reisebus des Busunternehmens Diendorfer nach Deggendorf. Die Buskosten für die Vereinsmitglieder wurden komplett vom Gartenbauverein übernommen. Nachdem die Natur dieses Jahr 2 3 Wochen zu zeitig ist, kamen wir leider nicht mehr in den Genuss, die Vielfältigkeit der Tulpen zu genießen. Statt dessen wurde uns die Saison der Beet- und Balkonbepflanzung schmackhaft gemacht. Ideen für unsere Gemüsebeete haben wir auch mitnehmen können, hier wurde viel Neues vorgestellt. Leider spielte der Sonnengott nicht den ganzen Sonntag mit, die letzte Stunde unserer Gartenexkursion fand dann nur noch mit Regenschirmen statt. Die Laune ließen wir uns jedoch nicht vermiesen. Somit freuten wir uns umso mehr auf unseren Gasthausbesuch im „Mühlhamer Keller“ in Osterhofen. Dort war es so gemütlich, am liebsten wären wir sitzengeblieben. Dieser Tagesausflug, auch wenn nicht ganz mit Sonne befüllt, hat allen Teilnehmern sehr gefallen. Jeder freut sich schon auf die nächste Veranstaltung.
Weiter Bilder hier...
Pfarrei und Gartenbauverein feiern Gottesdienst am Brummerweiher und Grillfest: Bad Höhenstadt. Wegen der Kirchenrenovierung feierte Pfarrer Christian Böck das Fest „Mariä Aufnahme in den Himmel” mit nahezu 250 Gläubigern auf dem Sportgelände in Munzing. Anschließend lud der Gartenbauverein zum traditionellen Grillfest ein. Anlässlich des Patroziniums der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt fand bei idealem Wetter neben dem Gottesdienst auch die Kräuterweihe statt. Pfarrer Böck ging in seiner Predigt auf die Schutzherrschaft der Mutter Gottes über die Höhenstädter Pfarrkirche ein. Carina Elter referierte über die Entstehung der Kräuterbuschen, deren Handhabung und Aufbewahrung. Vier Damen des Gartenbauvereins hatten 130 Kräuterbuschen gebunden, die nach der Segnung reißenden Absatz fanden; der Erlös kommt der Kirchenrenovierung zugute. Die musikalische Umrahmung der feierlichen Feldmesse gestaltete Christina Waltl mit dem Höhenstädter Kinderchor. Nach dem Messeopfer begrüßte der Vorsitzende des Gartenbauvereins, Thomas Elter, an der unmittelbar angrenzenden Blockhütte die zahlreichen Besucher zum dritten Grillfest.
<<< zurück